Terrarien und Rückwände über die Jahre...

Seid 2006 haben wir Leopardgeckos. Unsere Terrarien und ihre Rückwände haben sich im Laufe der Zeit stark verändert. Hier sind ich ein paar Bilder.

Unser erstes Terrarium mit Korkrückwand :)

Dann schon der erste Versuch einer selbstgebauten Rückwand mit Styropor und Gips.

Noch mal ein neuer Versuch :)

Nur neues Innenleben..

Das erste selbstgebaute Terrarium mit OSB Platten. Ich wollte damals mit der Trennwand, die Öffnungen hatte, die Möglichkeit schaffen, das Männchen von den Weibchen zu trennen, wenn die Weibchen Ruhe brauchten, aber der Gruppe sonst ein großes Terrarium zu ermöglichen.

Die Rückwand bestand aus Styropor und Gips.

Meine Nachzuchten Terras damals.

Passende Würfel in fürs Regal ;)

Nächster Akt, drei Zuchtgruppen übereinander in Birke Multiplex Terrarien.

Die Rückwand bestand aus Styropor, Gips und Fliesenkleber.

Nach Zwangspause haben wir dann zurückgewechselt auf Glasterrarien. Keine verklebte Rückwand, sondern einen Fels in der Mitte. Der bestand aber auch aus Styropor, Gips und Fliesenkleber.

Ein Kleineres dazu. Diesmal der Versuch, den Fels nach Schieferplatten aussehen zu lassen. Dazu Styropor und mehrere Schichten Fliesenkleber, kein Gips diesmal.

Ein neuer Fels fürs Terrarium.

Einmal ohne Felsen, dafür viele kleine flache Höhlen.

 

 

 

 

Nun habe ich, glaube ich xD, endlich meine individuelle Lösung gefunden.

In allen Terrarien sind mit Hilfe von Steinen und polygonalen Stein- und Regenbogenschieferplatten viele Höhlen und Spalte entstanden.

Es ist einfach zu reinigen und ich kann prima immer wieder umbauen :)

 


Wenn euch der Bau der Felsen interessiert.. dann einmal hier weiter ;-)

- Der Sandstein Fels

- Der Schiefer Fels